FANDOM


Klärt die Frage: "Wer ist Mephisto?" in einem gemeinsamen Text. Jeder sollte seinen Beitrag zum Text leisten. Einigt euch im Vorfeld auf eine Vorgehensweise, damit jeder seine Ideen einbringen kann, der Text aber nicht an Kohärenz verliert. Dabei ist es wichtig, bereits geschriebene Textpassagen genau zu lesen um daran anknüpfen zu können. Speichert die Wiki-Site regelmäßig, damit alle User den Fortschritt nachverfolgen können. Bearbeiten

Mephisto besitzt das Gute und das Schlechte. Er versucht den inneren Kampf von Faust zu kontrollieren. Mephisto möchte Fausts Inkomplettheit zum Vorschein bringen und unterstreichen. Er besitzt die überlegene Macht des Bösens. Nach dem Pakt ist Mephisto der Sieger, er dient Faust. Vor dem Pakt war Faust das "bessere Ich".Mephisto lässt sich als unglaublich vielseitgen Charakter wahrnehmen, welcher sich im Laufe des Dramas entwickelt. Zu Beginn lässt er sich vermutlich als eine Art Gegenpol zu Fausts ,,guter Seite" wahrnehmen, welcher versucht diesen zu einem Pakt zu drängen. Jedoch wird schnell deutlich, dass Mephisto den Pakt für sein Eigeninteresse nutzt. Er möchte die Wette mit Gott gewinnen, in der es darum geht, ob Fausts Wissensdurst je gestillt werden kann. Mephisto will Fausts Seele für sich gewinnen. Sich selbst beschreibt Mephisto als ,,Teil des Teils,der anfangs alles war "(Vgl.1349) schon dies zeigt die Komplexität seiner Person, welche ,,stets das Böse will und stets das Gute schafft"(Vgl. 1336)