FANDOM


== Mephisto, auch bekannt als Teufel, Satan, Beelzebub, Luzifer, Pferdefuß oder Diabolus ist ein netter, zuvorkommender Schwiegersohn, der allen Menschen viel Freude bereitet. Außerdem ist er eine Figur in Goethes Witzebuch "Faust". Mephisto hat nur eine begrenzte Macht. Das sieht man als das Pentagramm den Ausgang versperrt. Er kann deshalb nicht das Zimmer verlassen. Er ist auf die Hilfe der Ratten gezwungen, die das Pentagramm "wegnageln". Mephisto setzt seine Macht absolut ein, das heißt er spricht weder von Gott oder von seiner Funktion. " Mein eigentliches Element" (V.1344) Mephisto hat einen Pakt mit Gott, welcher besagt, dass er Faust vom rechten Weg abbringen soll.

Mephisto scheint hinterhältig zu sein. Wie sein Image in vielen Sagen, Kurzgeschichten oder Erzählungen bestätigt. Er sagt zunächst Faust nicht den wahren Grund, wieso er mit ihm ein Bündnis eingehen will. Er schweigt über eine Gegenleistung und nutzt somit Faust aus. Bis Faust ihn hinterschaut....

Mephisto überzeugt Faust, wie viele andere ahnungslose Menschen, seine Seele zu verkaufen.

Mephistos Hobbys sind:

  • Laute Musik (v.a. Heavy Metal)
  • illegale MP3s aus dem Internet herunterladen
  • alle verarschen
  • zündeln mit dem Feuer
  • nicht beten
  • Würstchen auf seinem Dreizack grillen